Unser „Neuigkeitenblatt“

Vor einigen Tagen ist der neue Newsletter der Sozialtrainer erschienen.
Vielleicht möchten Sie ihn auch abonnieren? Den Bestellbutton finden Sie ganz unten auf unserer Startseite. Kostet nichts und kann jederzeit mit einem Klick wieder abbestellt werden.
Ein – bis zweimal im Monat möchten wir Ihnen mit diesem Newsletter Neues, Interessantes oder Aktuelles präsentieren. Willkürlich und ganz persönlich von uns ausgesucht. Bei uns finden Sie keine gekauften Beiträge, keine „gesponserten“ Artikel. Wir berichten sicher nicht immer ausgewogen, aber immer das, was wir guten Gewissens mit Ihnen teilen mögen.
Kostprobe als PDF-Download gefällig? Aber gern doch!

Adventskalender online

Ob am heimischen PC oder im Büro, als Pause zwischen zwei Hausaufgaben oder als Belohnung danach – so ein Online-Adventskalender bringt Abwechslung in den Alltag. Hier finden Sie eine kleine Auflistung schöner und interessanter nichtkommerzieller Adventskalender für Kinder und Erwachsene. Wir wünschen Ihnen viel Freude damit!

Gedichte, Geschichten, Bildschirmschoner, Liedtexte und –noten, Bräuche und einen Adventskalender bietet die umfangreiche Seite „Weihnachten im Web“.

Für Kinder und Erwachsene mit Mathebegeisterung oder einer Vorliebe für Physik findet sich hier täglich eine neue Herausforderung!

Die klassischen Weihnachtsgedichte verbergen sich hinter diesen Türchen.

Entspannung und Besinnung versprechen diese beiden Kalender des PAL-Verlages und der von Konstanze Quirmbach.

Unser Lieblingsadventskalender seit vielen Jahren ist der Kalender der TU Chemnitz. Ehrenamtliche Wichtel der TU erstellen ihn mit viel Liebe jedes Jahr neu. Da die Inhalte immer wechseln, findet man auf der Website auch noch die alten Adventskalender.

Und auch auf Sozialtrainer.de finden Sie dieses Jahr einen Adventskalender! Wir freuen uns, Sie und euch dort begrüßen zu dürfen!

Zum Wochenende schreiben wir noch eine kleine Liste mit Buch-Adventskalendern für Kinder und Erwachsene. Die können dann noch pünktlich zum 1.Dezember im Buchhandel besorgt werden 🙂

Wie sieht der Newsletter von Sozialtrainer aus? Hier ein Beispiel!

  1. Aktion zur Fußballweltmeisterschaft
    Puh, das war ja gestern Abend ein Eiertanz beim Spiel Deutschland gegen Algerien. Meine Nerven lagen blank.
    Wir bieten auch eine Aktion zur Fußballweltmeisterschaft an. Und so funktioniert es:

Immer an den Tagen, an denen Deutschland noch an der Fußball-WM teilnimmt, also mitspielt, kann der neue PDF-Kurs Sozialtrainer für 299 € anstatt 599 € gebucht werden. Begrenzt ist das Kontingent auf 11 TeilnehmerInnen.
Und es ist egal, ob Deutschland gewinnt oder nicht!! 🙂Bild

Mögliche Termine für diese Buchungen sind noch der 4.07.2014, 8.07.2014, 12.07.2014 und der 13.07.2014.

BONUS: Wenn Deutschland im Halbfinale am 08.07.2014 gewinnt, verlosen wir unter allen Buchungen die an diesem Tag für den PDF-Kurs eingegangen sind, einen Freiplatz. Ausgelost wird am 09.07.2014, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

SUPERBONUS: Wenn Deutschland am 13.07.2014 Weltmeister wird, verlosen wir unter allen Buchungen die an diesem Tag für den PDF-Kurs eingegangen sind, zwei Freiplätze. Ausgelost wird am 14.07.2014, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Also, drückt den Jungs die Daumen!!!

  1. Termine
    Wir nehmen in diesem Jahr noch an drei größeren Veranstaltungen teil und würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu können. Sie finden uns- vom 22. – 25.9.2014 auf der Pädagogischen Woche in Oldenburg
    – am 10. Und 11. Oktober auf dem „4. Göttinger Legasthenie- und Dyskalkuliekongress“
    – und vom 13. – 15.11.2014 auf der Interpädagogica in Wien
  2. Urlaub
    Vom 24.07. bis einschließlich 03.08.2014 gönnen wir uns einen Urlaub. In dieser Zeit sind keine Buchungen möglich. Mails werden nach dem Urlaub beantwortet, das Büro ist nicht besetzt.Wichtig: Wer das Ergebnis seiner Fachkundeprüfung noch vor diesem Urlaub erfahren möchte, muss die Unterlagen bis spätestens 19.07.2014 bei uns eingereicht haben.
  3. Bachelorarbeit „ADHS in der Grundschule“
    Eine gut lesbare Bachelorarbeit ist von Andrea Fink an der medizinischen Universität Graz im Studiengang „Gesundheits- und Pflegewissenschaft“ eingereicht worden. Der Titel lautet:
    „ADHS in der Grundschule – eine Herausforderung und Chance für ADHS-Kinder und Pädagogen/Pädagoginnen“ und ist im freien Download als PDF erhältlich.
  4. Buchtipp: „Geniefaktor“
    Andrea und Karl Han haben das Buch „Geniefaktor“ geschrieben. Sie sagen: „Würde man sich anbahnende Lernprobleme frühzeitig erkennen und beseitigen, könnten Schüler ihr volles Potenzial nützen und Schule und Lernen wären nicht Qual und Strafe, sondern Freude und Vergnügen. Dieses Buch soll Pädagogen/Innen, Eltern und Kindern helfen, Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen“.
    Das Buch ist leider nicht mehr im Handel, kann aber als PDF kostenlos gelesen werden.
  5. Wissenschaft – gut erklärt
    Wissenschaft zu erklären ist ja gar nicht so ganz einfach. Wissenschaft verständlich zu erklären ist schon recht schwer. Hervorragend gelingt dies Carlo Zottmann in seinem Blog „Neues aus der Zukunft“.
    Er selbst sagt dazu: „Neues aus der Zukunft ist mein persönlicher Beitrag für mehr Optimismus auf der Welt. Ich schreibe über die (für mich) wichtigeren, interessanteren, zukunftsbejahenderen Themen. Die Stories, die mich fröhlich und neugierig in die Zukunft blicken lassen. Meldungen aus der Biotechnologie, der Materialforschung, der Genetik, der Robotik, der Raumfahrt, der Humanmedizin etc., die in den letzten Tagen meine Aufmerksamkeit erregt und mich aufgebaut haben.“
    Mir persönlich hat dieser Beitrag aus dem Archiv gut gefallen: „Smartphone laden in 30 Sekunden“. Das wär’s doch! Ich habe mir den Newsletter mal bestellt.
  6. Veranstaltung mit Dr. Dutschmann
    Der Verein Pontixx E.V. aus Oldenburg veranstaltet am 20.09.2014 seinen „ADHS-Praxistagzum Thema „Aggressives Verhalten“. Hauptreferent ist Dr. Andreas Dutschmann, der Autor des bekannten ABPro- Programms. Der Tag ist eine Wiederholung vom Frühjahr. Zum ersten Termin konnten leider längst nicht alle Interessenten eine Zusage bekommen, da der Platz am Veranstaltungsort begrenzt ist. Der Tag fand sehr großen Zuspruch und die TeilnehmerInnen waren begeistert vom fachlich hervorragenden und gleichzeitig sehr verständlichen und witzigen Vortrag.Zusätzlich hält Ute Heidorn an diesem Tag einen Vortrag zum Thema „Mit Krisen leben und umgehen. Aggressives Verhalten im Alltag meistern“.
  7. Neues vom SozialtrainerSozialtrainer-Lerngruppe“: Einmal monatlich, immer am 2.Freitag, trifft sich von 15.00 bis 18.00 Uhr die „Sozialtrainer-Lerngruppe“ im TGZ Brandenburg. Bei einem gemütlichen Kaffee erarbeiten sich die TeilnehmerInnen gemeinsam Inhalte des Fernlehrgangs. Durch den direkten Austausch und den damit verbundenen Praxistransfer gewinnt der Lehrgang noch mehr Tiefe. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos für Teilnehmer/innen des Fernkurses. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie am selben Tag.

Fachkundeprüfung

Seit letztem Monat können Interessierte sich zur Fachkundeprüfung anmelden. Dies ist sowohl als Absolvent/in des Sozialtrainerkurses als auch als externe/r Teilnehmer/in möglich. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf unserer Website.

So, das war’s für heute. Falls Sie Langeweile im Urlaub haben, stöbern Sie doch mal in unserem Shop. Viele Materialien gibt es dort zum Sofortdownload. Ideal, um im Urlaub oder in den Ferien ausprobiert zu werden.

Und was es Neues gibt, erfahren Sie wie immer in unserem Blog und auf Facebook.

Der nächste Newsletter erscheint dann kurz vor unserem Urlaub.

Herzlichst, Ihre Sozialtrainer

(Überzeugt von unserem Newletter? Dann melden Sie sich doch gern an. Eine Abmeldung ist jederzeit wieder möglich!)

 

AD(H)S und TCM

Ein alternatives Therapieangebot für Kinder mit AD(H)S und ihre Familien bietet die Steigerwald-Klinik in Gerolzhofen. Sie arbeitet neben den klassischen Therapiemethoden mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM), aber immer ohne Methylphenidat. Darüber informieren kann man sich am Sonntag, den 26. Januar 2014 in der Klinik am Steigerwald in 97447 Gerolzhofen von 11:00 – ca. 16:30 Uhr.

Auf der Website der Klinik stehen neben informativen Texten ein Flyer zum Download und ein Video mit einem Interview mit dem Klinikleiter zur Verfügung.

Die Kostenübernahme für die verschiedenen Therapieangebote muss mit der jeweiligen Krankenkasse einzeln abgeklärt werden.