Sie sind hier: Startseite » FAQ

Fragen & Antworten

Hier finden Sie Fragen und natürlich die passenden Antworten zu unseren Fernkursen, Fachkundeprüfungen, Präsenzkursen und Kompaktkurdsen.

Falls Sie auf Ihre Fragen hier keine Antwort finden, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an post@sozialtrainer.de und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Über die Firma Sozialtrainer UG

Die Sozialtrainer UG (haftungsbeschränkt) hat sich den besseren förderlichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit speziellen Lernstörungen zur Aufgabe gemacht und bietet im Rahmen von Fernkursen Fortbildungen für betreffende Bezugs- und Betreuungspersonen an. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der ADS- und ADHS-Problematik, wobei auch den Betroffenen selbst Hilfe und Unterstützung gegeben werden soll.

Zum Unternehmen gehören die Inhaber Mirko Mieland und Ute Heidorn, die aus pädagogischen und psychotherapeutischen Berufsfeldern kommen und von anderen Sozialtrainern an Standorten in ganz Deutschland unterstützt werden.

Die Sozialtrainer UG (haftungsbeschränkt) besteht seit 2013 und hat ihren Sitz in Brandenburg. Sie engagiert sich in verschiedenen Verbänden.

Begonnen hat das Unternehmen vor etwa zwanzig Jahren mit Präsenzveranstaltungen zum Thema Sozialtraining bei AD(H)S, die heute noch stattfinden, und in einem einwöchigen Intensivseminar, die Teilnehmer mit dieser speziellen Problematik vertraut machen.

Fachkundeprüfungen, mit denen die Teilnehmer ihre fundierten Kenntnisse in dem jeweiligen Fachbereich nachweisen können, werden für Integrationshelfer, Legasthenie-Berater und Sozialtrainer angeboten.

Als Fernkurs steht aktuell die Qualifizierung zum Sozialtrainer auf dem Programm, die sich aus fünf Modulen zusammensetzt, ergänzt durch entsprechende Ressourcenhefte und einer Fülle von Arbeitsblättern und Vorlagen. Das umfassende Unterrichtsmaterial wird per Post, auf Wunsch auch als PDF oder Download, zugesendet. Der Teilnehmer hat unbefristeten Zugang – auch über die Dauer des Fernkurses hinaus – zur internen Lernplattform mit der Möglichkeit, sich mit anderen Sozialtrainern auszutauschen und aktuelles Material herunterzuladen.

Der Kurs vermittelt im ersten Modul allgemeine entwicklungsgeschichtliche Daten und die Grundlagen von ADHS. Im zweiten Modul geht es um das menschliche Gehirn und seine Leistungen, um verschiedene Lerntheorien und Aspekte der Lerntherapie.
Der dritte Teil hat die Kulturtechniken Schreiben, Lesen und Rechnen und die besonderen Ausprägungen der damit zusammenhängenden Lernstörungen wie Legasthenie oder Dyskalkulie zum Thema. Im vierten Modul wird das Thema ADS/ ADHS bei Erwachsenen und der Auf- und Ausbau der eigenen Trainerpersönlichkeit behandelt. Nach einer Fachkundeprüfung erhält der Teilnehmer das Zertifikat „Sozialtrainer“.
Zum Schluss werden Marketingtechniken vorgestellt, mit denen sich der geprüften Sozialtrainer seinen potenziellen Kunden gezielt präsentieren kann.

Andere Spezialisierungsmaßnahmen sind für die nächsten Jahre geplant.

Wer sind TeilnehmerInnen unserer Kurse?

Erzieher, Lehrer, Therapeuten (Logo, Ergo, KG, etc.), Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Ärzte, Mitarbeiter von Jugendämtern und Krankenkassen, Leiter von Selbsthilfegruppen usw. Aber auch betroffene Eltern und selbst betroffene Erwachsene, die nach Lösungen für sich selbst suchen.

Berufsgruppen aus der Schweiz: Kleinkinderzieher, Kleinkinderzieher HF, Fachmann/frau Betreuung; Sozialpädagogen, Lehrer, Ergotherapeuten, Mototherapeuten, Spielgruppenleiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren